Ralf Pinkinelli

Gemeinderat Durmersheim
Kandidat für den
Kreistag Rastatt

57 Jahre, verheiratet, eine Tochter, Pflegefachwirt, Palliativfachpfleger. Gebürtiger Durmersheimer, seit 2019 Parteimitglied der Grünen, geschäftsführender Gesellschafter im ambulanten Pflegedienst Pinkinelli GmbH

Mein besonderes Interesse macht sich im sozialen Bereich fest.

Gehandikapte und sozial benachteiligte Menschen werden bei mir immer auf ein “offenes Ohr“ stoßen. Ein behindertengerechtes Umfeld und kommunale Fürsorge betrachte ich in unserer demokratischen Gesellschaft als Selbstverständnis.

Mobilität

Unsere “Autoflut“ besorgt uns immer mehr Probleme, keine Gemeinde die sich nicht mit Verkehrs -und Parkplatzproblemen plagt. Hier wird man keine ad hoc Lösung anbieten können. Mobilität ist und bleibt in der heutigen Zeit unabdingbar. Die Zukunft wird allerdings bei uns allen ein Umdenken erfordern. Hierbei wird der ÖNPV und die Elektromobilität eine wichtige Rolle spielen, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Traditionen

Traditionen werden im Wesentlichen in Vereinen mit ihren ehrenamtlichen Mitgliedern gepflegt. Sie sind in meinen Augen wichtiger und fester Bestandteil jeder Gemeinde. Gemeinschaftsgefühl, Solidarität, Sozialgefüge, Integration, Geselligkeit und Repräsentanz sind die Schlagworte die das Vereinsleben ausmachen. Vereine zu fördern ist kein “Kann“ sondern ein “Muss“.

Meine Grundeinstellung

Meine gesellschaftliche Grundeinstellung beruht auf: Integration, Toleranz, Transparenz und Vielfalt.

Fundamentalismus, Bevormundung und Ideologien finden in meinem Gedankengut keinen Platz.

Auf Gegenseitigkeit beruhendem und mündigem Umgang mit dem Bürger, in der Diskussion sowie annehmbaren Kompromissen, darin liegt der Weg zum gemeinsamen Ziel.

Teilen