Zum Inhalt springen

Radschnellweg

Radschnellweg Karlsruhe-Rastatt

Teilerfolg beim Radschnellweg Karlsruhe-Rastatt – Regierungspräsidium ändert Vorzugstrasse

Ganz offensichtlich hat sich das Regierungspräsidium Karlsruhe, als Planungsbehörde für den Radschnellweg von Karlsruhe nach Rastatt (RS13) die Kritik der Öffentlichkeit zu Herzen genommen. Die Kritiker wurden vertreten durch den ADFC in Karlsruhe und Bühl/Baden-Baden/Rastatt, die Gemeindeverwaltungen bzw, Gemeinderäte in Durmersheim, Bietigheim und Ötigheim, sowie der kommunalen Kräfte, vornehmlich BuG und dem Grüne OV Südhardt, FWG Durmersheim und SPD Durmersheim. Aber auch die Lokale Agenda 21 und die RADinitiative Malsch haben unterstützt und somit darf man wohl getrost feststellen: Gemeinsam sind wir stark! Bereits in der Präsentation für den Projektbegleitkreis am Montag, 10. Juli 2023, zeigte sich, dass das RP… Weiterlesen »Teilerfolg beim Radschnellweg Karlsruhe-Rastatt – Regierungspräsidium ändert Vorzugstrasse

Radschnellweg Karlsruhe Rastatt

Aufruf zur Teilnahme an der Demo des ADFC für einen echten Radschnellweg zwischen Karlsruhe und Rastatt

Die BuG Durmersheim ruft zur Teilnahme an der vom ADFC organisierten Demo für einen echten Radschnellweg zwischen Karlsruhe und Rastatt auf. Während der Rad-Demo wird auf der B36 von Karlsruhe nach Rastatt gefahren! HINWEIS: die Rad-Demo wird von der Polizei gesichert. Dazu fährt eine Motorrad-Staffel der Polizei voraus und auch am Ende des Rad-Trosses fährt die Polizei. Der Autoverkehr muss dahinter bleiben! Das Event findet am Samstag, 24. Juni, ab 14 Uhr statt. Start ist in Karlsruhe am Fliederplatz, von dort geht es auf die Vogesenbrücke und B36. An der Messe Karlsruhe und Rheinstetten vorbei bis Durmersheim Mitte. In Durmersheim… Weiterlesen »Aufruf zur Teilnahme an der Demo des ADFC für einen echten Radschnellweg zwischen Karlsruhe und Rastatt

Radschnellweg (Quelle: wikipedia)

Planung und Bau des Radschnellwegs KA-RA (RS13) geht in die nächste Runde

Geht’s noch – oder die Frage: Wie beratungsresistent ist das Regierungspräsidium? Planung und Bau des Radschnellwegs geht in die nächste Runde Zwischen Rastatt und Karlsruhe soll ein Radschnellweg gebaut werden. Seit Jahren wird eine optimale Trasse gesucht, für die weiteren Planungen auserkoren wurde jetzt eine sogenannte “Ortsrandtrasse” (auf dem Bild gelb markiert). In einer ersten Studie, der sogenannten Machbarkeitsstudie, war zunächst eine Trasse quer durch die Ortschaften als “ideal” auserkoren (die rote Linie) worden, die Anforderungen an einen Radschnellweg wurden weitgehend ignoriert, bzw. waren nicht umsetzbar. Viele Kreuzungen, viele rechtwinkelige Kurven, Engpässe, teilweise ging es durch eng bebaute Wohngebiete mit… Weiterlesen »Planung und Bau des Radschnellwegs KA-RA (RS13) geht in die nächste Runde

Radschnellweg

Radschnellweg – Richtig oder gar nicht

Gemeinsame Erklärung der Bürgerliste und Grüne Durmersheim, sowie des Grünen Ortsverbands Südhardt zur Planung eines Radschnellwegs Entweder richtig oder gar nicht. Wir sind der festen Überzeugung, dass allein die Strecke außerorts – eine leicht geänderte ADFC-Variante – zwischen Rastatt-Nord und Durmersheim-Nord die Kriterien eines Radschnellwegs erfüllt und auch umsetzbar ist. Die vom Regionalverband Mittlerer Oberrhein ins Verfahren eingebrachte Lösung innerhalb der Ortschaften (Variante 1), sowie die Kompromisslinie des Regierungspräsidiums (Variante 3) scheiden grundsätzlich aus. Auch eine Mischung beider Routenvorschläge ist abzulehnen, weil grundlegende Bedingungen an einen Radschnellweg nicht erfüllt werden können. Begründung: Innerorts wird es zwangsläufig zu (viel) Mischverkehr auf… Weiterlesen »Radschnellweg – Richtig oder gar nicht